Skip navigation

Category Archives: Dunkle Realität 

Nehmen wir mal an, Klein-Oskar möchte mit seiner Webseite Geld verdienen. Flugs meldet er sich bei einem Affiliate-Anbieter an und bindet bunte Werbebilder auf seinen Seiten ein.
Klein-Oskar macht jetzt Werbung für Zeitungen, Kataloge, Hundefutter und sonst noch alles mögliche. Jedesmal wenn jemand auf die bunten Bildchen klickt, Interesse an den Produkten zeigt und dort seinen Namen und Adresse hinterläßt, klingelt es jetzt in Klein-Oskars Kasse. Das nennt man in der Fachsprache Lead-Generierung.
Das ist völlig in Ordnung und viele finanzieren damit ihre Webseite oder können sogar (gut) davon leben.
Jetzt wird Klein-Oskar aber übermütig und will ganz ganz viel Geld verdienen. Also sucht er sich beliebige Adressen zusammen, vielleicht liest er sogar einfach nur eine Telefonbuch-CD aus und generiert Leads wie wild.
Das geht doch gar nicht, meint ihr jetzt. Es gibt doch dieses Double Opt-in , dass Email-Adressen bestätigt werden müssen. Ja, das gibt es wohl, aber wer sagt denn, dass Email und Adresse tatsächlich zu der gleichen Person gehören müssen???

Klein-Oskar macht jetzt viel mehr Geld, aber leider ist er jetzt auch kriminell und Betrug ist nun mal kein Kavaliersdelikt!

Warum ich das geschrieben habe … weil es gerade jetzt so passiert!

Advertisements

Heute beginnt sie, die re:publica 2010 …
Eigentlich wollte ich auch hin, aber mir ist etwas dazwischen gekommen.

Meine Karte verfällt nun, leider …
Erst wollte ich sie (Optimistin ich) verkaufen. Hab es über twitter und facebook probiert, aber keine Resonnanz.
Gestern hab ich es mit Verschenken probiert … immer noch keine Resonnanz.

Irgendwie schade und es bringt mich zum Grübeln.

“ … I hab mir g’schwor’n, i mach nie an Kompromiss,
gegen jedes Unrecht bin und bleib i ein Kämpfer
Wenn i mir anschau, was aus dem Kämpfer word’n is,
dann ist das a ziemlicher Dämpfer … “

(STS, Ka Zeit mehr)

Der Sinn von social networking scheint darin zu bestehen, auf jeder neuen Plattform die gleichen Leutchen um sich zu versammeln …

Zuviel Zeit und Gedanken mit dem Einrichten der Zelle verbracht
und nicht realisiert, dass die Zellentür immer offen stand …
immer versucht, die Zelle zu vergrößern, statt sie zu verlassen